• Es ist so weit ...

  BELCANTO IN BAYERN  •   BELCANTO IN BAYERN  •   BELCANTO IN BAYERN  •

  BELCANTO IN BAYERN  •   BELCANTO IN BAYERN  •
schiff

 James Gillray: Karikatur der Sopranistin Elizabeth Billington (1765-1818), Handkolorierter Stich, publ. 1801.

Ein bayerischer Opernabend

Vincenzo Bellini • Gaetano Donizetti
Girolamo Forini • Eduardos Lambelet
Franz Liszt / Gioachino Rossini
Johann Simon Mayr • Giacomo Meyerbeer
Giuseppe Lillo • Peter Streck
Joseph Hartmann Stuntz u.a.

Freitag, 21. Februar 2020
Beginn: 20.00 Uhr

im Tresor Vinum, Georg-Kalb-Straße 9
82049 Pullach bei München.

Anreise mit ÖV: S7 (Richtung Wolfratshausen) bis Großhesselohe Isartalbahnhof.

Karten   online  | Tel: +49 89 680 50 686
Klassikreihe:
Wohlklang Winner & Master
wohlklang
Veranstalter:
Gastmahl & Jasper Konzerte gastmahl

I Virtuosi ambulanti:

Elena Patsalidou - Sopran
Nenad Čiča - Tenor
Susanna Klovsky - Maestra al Pianoforte

Nicolas Trees - Moderation / Künstlerische Gesamtleitung

Wussten Sie, dass Bayern einst ein absolutes Belcanto-Land war?!

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts, während der Herrschaft von König Max I. Joseph, etabliert sich München als einer der europäischen Hotspots der italienischen Oper: Rossinis Werke feiern an der Isar ihre ersten Premièren außerhalb Italiens. Hier kommen nicht nur bahnbrechende Opernimpluse an, vom neugegründeten Königreich und seiner Residenzstadt gehen auch grundlegende musikalische Impulse aus.

Begleiten Sie uns auf einer emotionalen und spannenden Reise durch eine heute vergessene Musiklandschaft!

Auch unser Aufführungsort könnte bayerischer kaum sein:

Belcanto in Bayern ereignet sich in den historischen Tassilo-Gewölben aus dem Jahr 1881: Einst wurde in den kathedralenartigen Backsteinhallen Bier gelagert. Daraus hervorgegangen ist eine Event-Location mit einer einmaligen Atmosphäre, in der hochkarätige Kulturanlässe stattfinden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

© Nicolas Trees — München, am 15.01.2020



Programm

Felice Blangini (1781-1841) — Al bosco cacciatori  (publ. Paris, ca. 1812):
Onzième Recueil de Nocturnes à deux Voix:  Nocturne Nr. 5  (Sopran, Tenor, Piano)
● Zeitgenössische Erstaufführung || Werkkommentar

Giacomo Meyerbeer (1791-1864) — Gli amori di Teolinda  (1817):
Deliziose pianteCavatina der Teolinda (S, P). || Werkkommentar

Johann Simon Mayr (1763-1845) — Elisa  (1804):
Ove son io? / Dolce fiamma Recitativo und Aria des Teorindo aus dem I. Akt (T, P)
● Zeitgenössische Erstaufführung || Werkkommentar

Joseph Hartmann Stuntz (1792-1859) — Costantino  (Originalfassung: 1820):
Dal trono alle catene / Se pietoso, oh Ciel, tu sei —
Recitativo und Preghiera der Fausta aus dem II. Akt der zweiten,
nie aufgeführten italienischen Fassung (komp. München, 1825) (S, P).
● Uraufführung durch I Virtuosi ambulanti 2008 || Werkkommentar

Girolamo Forini (1806-1876): Quando il destin mi tolseRomanza  (n.d.) (T, P).
● Keine Aufführung überliefert
● Öffentliche Uraufführung || Werkkommentar

============ Pause ============

Franz Liszt (1811-1886) / Gioachino Rossini (1792-1868):
Introduction des Variations sur une Marche du 'Siège de Corinthe' — Fragment (n.d.) (Piano Solo).

kombiniert mit:

Eduardos Lambelet (1820-1903):
Mías Iméras — Romanza  (in griechischer Sprache, publ. Korfu, 1852) (S, P).
● Keine Aufführung überliefert.
● Öffentliche Uraufführung

Giuseppe Lillo (1814-1863) — Odda di Bernaver  (1837):
Dove m'inoltro, incauto? / La mia vita omai dipende —
Scena ed Aria d'Evirardo aus dem II. Akt (T, P).
● Zeitgenössische Erstaufführung

Gaetano Donizetti (1797-1848) — Fausta  (1832):
Tu che voli già spirto beato, Cantabile (Preghiera) der Fausta
aus der Scena ed Aria finale des II. Aktes (S, P). || Werkkommentar

Peter Streck (1797-1864):
Philhellenenmarsch zur Feyer des Einzuges Sr. Majestaet des Koenigs Otto I. von Griechenland
in der Haupt- und Residenz-Stadt Bayerns am 29ten Maÿ 1836,
(Piano Solo)
● Zeitgenössische Erstaufführung || Werkkommentar

Vincenzo Bellini (1801-1835) — Il pirata  (1827):
Perchè cotanta io prendo / Tu sciagurato!
Duett Imogene — Gualtiero aus dem I. Akt (S, T, P).

- - - - - - - - - -

Unterstützt von ...


Konzept und damit verbundene Inhalte: © Nicolas Trees 2020
Programmangaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.



I VIRTUOSI AMBULANTI e.V.

die wandernden Virtuosen, sind ein Verein von musikalischen Gourmets und Gourmands, die sich auf hohem professionellen Niveau und mit wachem kulturgeschichtlichem Auge für die Wiederentdeckung des vergessenen Musiktheater-Genres der Salonoper engagieren.

mehr über uns ..


MÉMOIRES DE CATERINA


Wie alles war –   Probentagebuch